Die Qualität von Städten und Plätzen läßt sich am Reißbrett entwerfen, ihre Schönheit kommt durch die Zeit (Renzo Plano)
 

Gebäudeplanung

In Zeiten stärker werdender Umweltbelastungen und stetig steigender Energiepreise sind wir mit unseren Architekturen darauf bedacht, Mensch, Umwelt, Enegie und Architektur in Einklang zu bringen.

Dabei muss eine energieeffiziente Bauweise nicht im Widerspruch zur Verwendung von umweltschonenden und wenig belastenden Materialien stehen.

Architektur, Umwelt, Energie, Mensch

Neben der Verwendung von gesunden Materialien beim Hausbau trägt auch die Atmosphäre der Architektur dazu bei, dass der Mensch sich als Bewohner des Gebäudes auf Dauer wohlfühlt.

Die Schaffung einer neuen Architektur läuft in mehreren Planungsstufen ab, in denen wir ausgehendend von den individuellen Ansprüchen des Bauherren schrittweise eine genehmigungsfähige Bauplanung erarbeiten.

In diesen Planungsphasen werden auch die Leistungen von anderen Ingenieuren wie Statiker und Vermesser hinzugezogen.

Nach Erlangung der Baugenehmigung liegt unser Augenmerk auf die korrekte und preisgünstige Ausführung der handwerklichen Leistungen. Nach Ermittlung der einzelnen Massen führen wir für die einzelnen Gewerke Ausschreibungen aus. Nach Auswahl leistungsfähiger Handwerksunternehmen bereiten wir für den Bauherren die Vertragsabschlüsse vor.

Nach Beginn der Bauarbeiten finden Sie uns dann mehr auf der Baustelle als im Büro vor. Hier koordinieren und kontrollieren wir die Handwerksleistungen im Sinne der Architektur und einer hohen Qualität der Ausführung.

Umweltschutz am Bau

 
"In der Bauwirtschaft gibt es besondere gesundheitliche Risiken. So beenden viele Beschäftigte krankheitsbedingt das Arbeitsleben, bevor sie die Rentenzeit erreicht haben", so Jutta Vestring, Vizepräsidentin der Sektion Bau der Internationalen Vereinigung für soziale Sicherheit (IVSS) und Mitglied der Geschäftsführung der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, bei einem Symposium der IVSS kürzlich in Brüssel. Internationale Fachleute der Baubranche haben dabei an die Verantwortlichen aller Nationen appelliert, sich stärker für die Besserung der gesundheitlichen Situation der Beschäftigten einzusetzen. Vestring und andere Experten der BG BAU haben im Rahmen der Veranstaltung auf Probleme und Lösungswege für die deutsche Bauwirtschaft hingewiesen. Dabei bildet die Globalisierung eine starke Herausforderung.

Der Bundesverband Holz und Kunststoff (BHKH) hat gemeinsam mit dem Hauptverband Farbe, Gestaltung und Bautenschutz und betroffenen Berufsgenossenschaften (BG) eine Expositionsbeschreibung "Anschleifen bleiweißhaltiger Beschichtungen auf Holz" erarbeitet. Beteiligt waren unter anderem die Bau-BG und die Holz-BG. Die Expositionsbeschreibung richtet sich an Betriebe, die alte Holzfenster renovieren. Deren frühere Farbanstriche sind oft bleihaltig. Das Regelwerk gibt Schutzmaßnahmen für Arbeiten an diesen Anstrichen vor.